Evangelium und Kirche

Søren Schwesig

Meine Positionen zur Kirchenwahl

Unsere Kirche ist aktiv auf vielen Arbeitsfeldern. Wichtig ist, dass Menschen erkennen, dass unser Tun Gottes Gegenwart bezeugt. Ich wünsche mir eine sprachfähige Kirche, in der Menschen davon erzählen, was sie hoffen und glauben. Unsere plurale Welt braucht diese klare Botschaft. Außerdem ist es mir wichtig, in einer Gesellschaft, die zunehmend den Sinn für Religion verliert, für den christlichen Glauben zu werben. Einsetzen möchte ich mich für eine gute religionspädagogische Arbeit in unseren Kindertagesstätten.

Was mich sorgt, ist die zunehmende Polarisierung in Kirche und Gesellschaft. Nicht zuletzt der Streit um die Frage der Segnung homosexueller Paare hat gezeigt, dass wir immer mehr die Fähigkeit verlieren, einander in unterschiedlichen Meinungen auszuhalten. Darum trete ich ein für eine Kirche, die sich um Einheit müht und Verschiedenheit aushält. Ich wünsche mir ökumenische Weite und will mich einsetzen für ein gutes Miteinander mit unseren jüdischen Geschwistern.

 

Hier finden Sie Informationen zur Kirchenwahl über mich zum Herunterladen.

DOWNLOAD